Haflingerhof Baumgarten
Haflingerhof Baumgarten

Hallo zusammen,

mein Name ist Caroline, und ich bin 24 Jahre alt.
Tiere, insbesondere Hunde, sind meine große Leidenschaft.
Privat und im Beruf habe ich mit Tieren zu tun.
Regelmäßig nehme ich an Fortbildungen und Veranstaltungen teil um immer auf dem neuesten Stand der Dinge zu bleiben.

 


 

Name: Spike

Rasse: Rottweiler

Alter: 8 Jahre

Größe: 68 cm

Gewicht: 53 kg

Deckerfahrung: ja

Name: Cora

Rasse: Rottweiler

Alter: 5 Jahre

Größe: 58

Gewicht: 42 kg 

Name: Maike

Rasse: Rottweiler

Alter: 2 Jahre 

Größe: 

Gewicht:

Welpen 2015/2016

Rasseportrait Rottweiler


Größe: 61 - 68 cm Rüde, Gewicht ca. 50 kg
             56 - 63 cm Hündin, Gewicht ca. 42 kg
Fell: derb und kurz anliegend
Farbe: schwarz mit klar abgegrenzten rotbraunen Abzeichen an den Backen, Fang, Halsunterseite Brust, Läufen und über den Augen.
Lebenserwartung: über 10 Jahre 


Allgemeines Erscheinungsbild: mittelgroßer bis großer Hund, der etwas länger als hoch ist. Seine gedrungene Gestalt verkörpert Kraft, Wendigkeit und Ausdauer.

 
Verwendung/Herkunft 
Grundlage des Rassenamens des Rottweilers ist die Stadt Rottweil in Deutschland. Der ehemalige Treibhund half den Metzgern, das Vieh in den Schlachthof zu treiben. Dabei beißt er den Tieren in die Flanken, ohne ihnen großen Schaden zuzufügen. Aber nicht nur das, spannte man den Hund ein, so transportierte er die verschiedensten Dinge. Leider kam diese Rasse in den letzten Jahren sehr in Verruf, weil sie häufig in den falschen Händen von Menschen war.


Charakter  
Er ist ein kompaktes, massiges Kraftpaket, das sich seiner Kraft bewußt ist. Der Rottweiler ist ein Arbeitstier, anhänglich und nervenfest. Er hat eine mittlere bis hohe Reizschwelle und liebt seine Familie über alles. Er neigt zur Dominanz. 
Dienen Rottweiler als Schutz- oder Polizeihunde, sind sie durch ihre Ausbildung immer unter Kontrolle. Diese erforderliche Kontrolle ist bei Familienhunden nicht immer gegeben.
Ein Rottweiler kann ein ruhiger Hausgenosse, Hof- und Schutzhund sein, sofern er konsequent erzogen und gut sozialisiert wurde.


Haltung
Ein Rottweiler eignet sich für Leute mit Hundeverstand, die sich auch mit der Rasse auseinandergesetzt haben. 
Der tägliche Kontakt und das tägliche Üben sind wichtig und erleichtern das Zusammenleben.


In einigen Bundesländern in Deutschland zählt die Rasse zu den Listenhunden. Sie dürfen somit nur unter Auflagen gehalten werden. 
Die Ernährung im ersten Lebensjahr muss genau auf das Wachstum der Muskulatur abgestimmt werden, damit sich diese nicht schneller entwickelt als das Skelett. 
Wie alle schweren großen Hunde sollte auch der Rottweiler, bis er erwachsen ist, keine Treppen steigen. Rottweiler sind sensibel und suchen ständig die Nähe der Menschen mit denen sie leben, die sie bewachen und beschützen wollen.
Die Erziehung ist nicht einfach. Aber was der Rottweiler einmal gelernt hat, das vergisst er nicht mehr. Er gehört dann zu den Hunden, die ihren Menschen jeden Wunsch von den Augen ablesen. Die hohe Reizschwelle macht sie geduldig und freundlich auch zu Kindern.

 

 

 

Jörg Fratzke

Blumenstr. 62
18246 Baumgarten

Kontakt

Tel.: 038462 20280

Mobil: 0174 6244464

Fax: 038462 33396

Das Hohelied des Reitens
Kameraden, aufgesessen!
Lasst den Alltag uns Vergessen,
Leben heißt: ein Reiter sein.
Auf den Rücken edler Pferde
fliegen wir über die Erde,
Freiheit weht uns um die Nase
-ein Gefühl von Seligkeit
macht sich in den Sätteln breit.
Gebt den Rossen Eure Sporen,
Reiter werden neu geboren,
jeden Tag, bei jedem Ritt.
Im Galopp, mit sicherem Tritt
preschen Hufe über Weiten
...herrlich ist es, so zu reiten.
Freunde, lasst die Zügel schießen,
jeden Augenblick genießen,
eins zu sein mit den Gewalten.
Nichts und niemand kann uns halten.
Starke Hengste, schnelle Stuten,
über berge, durch die Fluten
-Zeit und Raum verlieren sich.
Amazonen, kühne Recken,
zieht mit uns, die Welt entdecken,
Harmonie mit der Natur.
Reiten, dass  ist "Leben pur".

Eingesandt von Angelika